Samstag, 4. Juni 2011

Begeisterung und Stolz und die Last von 20 Punkten im Gepäck.

Am 29.05.2011 sind Markus und ich (Stemi) für unseren ersten B-Rang-Cup nach Ballenstedt gefahren. In diesen B-Rang-Cups sammeln Amateure und S(t)emi-Profis Punkte für die Ranglisten der offiziellen VVSA-Beachtour 2011. Gespielt wurde hier im 16er Double-Elimination-Modus mit 2 Gewinnsätzen in einer ungewohnten städtischen Slum-Umgebung.


Unser Fuchsteam erfüllte hier gleich zwei Superlative. Nicht nur, dass wir beide einmal wieder die kleinsten waren, diesmal hatten die Füchse auch die weiteste Anreise.




Anreise 112km:
Bei guter Stimmung mit musikalischer Untermalung gingen wir stark motiviert ins erste Spiel und gewannen den ersten Satz mit 15:10 gegen den Gewinner des vortägigen City-Cups in Halle. Leider ging der nächste Satz mit 05:15 verloren. Mit gesenktem Fuchskopf haben wir das Feld verlassen, im Glauben, dass wir durch die Summierung der kleinen Punkte das Spiel verloren haben. Doch dann kam die Hoffnungsbotschaft, dass es bei einem 1:1 zu einem Tie-Break kommt. Trotz erneutem Mut und harten Kampf mussten wir den dritten Satz mit 10:15 abgegeben.

Unter dem ganzen Bundesliga-Aufgebot sind mittlerweile altbekannte Freunde aus dem größten Freiluftturnier von Ostdeutschland in Bad Liebenstein aufgefallen. Nach geselligem Miteinander und vielen großartigen Spielen ging es für uns ins nächste Rennen. Diesmal waren uns die Gegner größenmäßig sehr deutlich überlegen. Dies bescherte uns Probleme beim Blocken und auch die Angriffe der Giganten waren nur schwer abzuwehren. Im ersten Satz mussten wir uns mit 06:15 geschlagen geben. Doch mit neu geschöpfter (vielleicht durch unsere Fuchsweibchen verliehener) Motivation gingen wir im zweiten Satz mit 15:13 als Sieger hervor. Inzwischen waren wir, vielleicht durch unsere Größer oder eventuell auch aufgrund unserer Gegenwehr, in diesem Spiel zum Publikumssympathisant aufgeblüht. Trotz all dieser Unterstützung verloren wir leider den dritten Satz mit 09:15. Somit sind wir kurz vor dem Halbfinal ausgeschieden und unter Lob der Gegner abgereist.

Und vielleicht gilt uns ja sogar noch ein Superlativ: der des mit Abstand schönsten Teams… ;)


Und an alle, die sich immer noch nicht vorstellen können, was wir dort geleistet haben, habe ich ein Video von den besten Szenen zusammengeschnitten. Anbei noch einen großen Dank an Diana und Gabi, die uns unterstützt und eine Videoanalyse ermöglicht haben.



Kommentare:

Uwe hat gesagt…

Stemi ich ziehe den Hut vor Euch. Abgesehen von eurer Leistung auch ein Kompliment an die Fotografen und Kameraleute. Das nenne ich mal Teamwork. Klasse und Dankeschön!!!

Sako hat gesagt…

Sahne, Jungs !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das einzige was im Auge sticht, ist die Hose von Markus. Das muss definitiv mal eine neue werden... ;-)
Macht weiter so. Vielleicht kann sich ja auch mal ein Fuchs-Fan-Block zu einem Turnier als Unterstüzung bereit machen??!